Ein Datenziel gibt Daten aus Chioro aus. Es schreibt oder sendet die Daten in eine herunterladbare Datei oder einen externen Endpunkt und konvertiert sie bei der Ausführung in das gewünschte Zielformat.

Datenziele stellen quasi die Endpunkte eines Flows dar. Um die Daten, nach der Verarbeitung von Chioro, weiter zu verwenden, enthält jeder Flow mindestens ein Datenziel.

Die Konfiguration einer Datenquelle umfasst zwei wesentliche Aspekte:

  • Wohin sollen die Daten exportiert werden?
  • In welchem Format sollen die Daten ausgegeben werden?

Datei

Typ des Datenziels

Aktuell gibt es drei grundlegende Möglichkeiten, Produktdaten in Chioro zu exportieren:

  • Herunterladen einer Datei über den Browser. Haupsächlich gedacht zum testen und spielen.
  • Remote Datei. Direkter (Push-)Zugriff auf Daten über eine Reihe von Protokollen. Unter anderem SFTP, S3 und Azure.
  • API Push. Über die Push API ist es möglich, Daten aktiv an ein Ziel zu senden. Näheres siehe unten.

Datei zum herunterladen

Ist dieser Typ ausgewählt, erscheint, nach dem Klick auf Exportieren, ein Link mit dem die Datei auf den lokalen Computer geholt wird.

Datei

  • Zu beachten ist, daß das Herunterladen nur für kleinere Dateien bis ca. 100 MB sinnvoll ist.

Remote Datei

Für den direkten Zugriff auf eine Remote Datei wird im Feld Storage ein Endpunkt ausgewählt. Das Feld Pfad gibt dann den Pfad der zu verwendenden Datei relativ zu diesem Endpunkt an.

Endpunkte stellen eine Art “Basis URL” dar. Da diese meist vertrauliche Informtionen wie Passwörter oder API Schlüssel enthalten, erfolgt deren Konfiguration im Admin Bereich. Hierfür sind eintsprechende Admin Rechte erforderlich. Bitte wenden Sie sich an Ihren Chioro Administrator oder an unseren Support, falls Sie keine entsprechenen Rechte besitzen.

Datenformate

Zurzeit unterstützt Chioro folgende Export-Formate:

  • JSON
  • Excel (xlsx)
  • CSV
  • Commerce Tools
  • SAP hybris
  • Template, hier können beliebige Daten in Vorlagen eingefügt und ausgegeben werden. Genaue Erklärung siehe unten.
  • sowie ggf. anwenderspezifische Formate, sofern diese aktiviert sind

Für weitere, z.B. anwenderspezifisch Datenformate wenden Sie sich bitte an unseren Support.

Templates

Grundsätzlich lassen sich beliebige Dateien erzeugen:

Das Template: ‘Guten Abend Herr {{Nachname}}’ erzeugt eine Datei in der, durch das Trennzeichen unterbrochen, für jeden Datensatz im Attribut ‘Nachname’ eine Zeile erzeugt wird.

Also könnte das Ergebnis so aussehen:

Guten Abend Herr Müller, Guten Abend Herr Maier, Guten Abend Herr Heiss

Vergleichbar ist das mit der Serienbrieferzeugung aus bekannten Office Paketen.

In Chioro lassen sich Templates für Header, Body und Footer hinterlegen:

  • Header, dieses Template wird einmal ausgeführt
  • Body, dieses Template wird für jeden Datensatz eines Attributs einmal ausgeführt, also für alle Zeilen wiederholt
  • Footer, dieses Template wird einmal ans Ende der Datei angehängt
  • Das Trennzeichen wird nach jedem Datensatz eingefügt.

Siehe auch: Handlebars

DynamoDB

Übersicht

Bei der Benutzung einer DynamoDB als Datenziel ist es wichtig, dass Tabellenname korrekt geschrieben ist, Typ des Datenziels auf Datei zum Herunterladen gesetzt ist und in den Feldern die Exportiert werden sollen, die im Tabellenschema defienierten Keys gesetzt und einzigartig (für den jeweiligen Export/Flow) sind.

Einträge mit Keys die schon vorhanden sind, ersetzen jeweilige in der Datenbank vollständig.